Ein liebevolles Ostergeschenk von Roswitha Köhler!

Ein grandioser Text ~ vollkommen  … im Sinne und im Geiste der „In Lak e’ch-Philosophie“

Mit Liebe und Dankbarkeit von Herzen mit Euch geteilt!
In Lak e’ch
CanamayTe

Neu geboren werden im Mysterium der OSTERNACHT

Die Osternacht webt aus den groben Strukturen vorausgegangener Ereignisse

und aus den feinen Fäden ihrer tiefsten und höchsten Bestimmung

ein multidimensionales Geflecht, in das wir wie in einen Zaubermantel versinken

und uns wiegen in endlosen Erinnerungen, die in Vergessenheit geraten waren,

aber genau jetzt, im Mysterium dieser dunklen Nacht und ihrer absoluten Stille

in neuer Erscheinung zum Erblühen kommen und wir dadurch neu geboren werden.

Dieses Neue bin ich und auch Du, der/die Du mir in meiner Seele erscheinst

und wir zusammen die gleichen geistigen Bilder erblicken und erschaffen,

während wir in das Große Gesicht schauen, das alle Welten in sich vereint

und uns in dem sich gebärenden Tag der Sonne entgegensendet,

die das All umfasst und unser Herz zum Palast des Ewigen formt.

Aus ihm heraus umarmen wir das Universum und jede Blume und alle Kreatur.

Noch singt die Osternacht ihr leises Lied durch die schwebende Dunkelheit,

orchestriert sich aber zugleich in jedem Wolkentropfen zum Auferstehungsfest,

das zeitlos mit den Glocken der Erde den neuen Morgen einläutet.

Dieser senkt sich in seiner Endgültigkeit tief in jede Zelle unserer Körper

und bringt uns mit dem Spiraltanz unserer Galaxie in Einklang,

auf dass wir in unserer Grenzenlosigkeit zum Mit-Schöpfer Gottes erwachen.

Am Morgen nach dieser geheimnisvollen Nacht begegnen wir einander wie nie zuvor,

berühren uns mit äußerster Zartheit und nehmen uns auf Augenhöhe wahr.

Du und Ich und tausende andere Menschen erkennen sich in ihrer Einzigartigkeit,

spiegeln sich im anderen wider und verschenken ihre goldenen Gaben.

Eine völlig neue Liebe bricht hervor wie in der Hochzeit zwischen Himmel und Erde

und wir feiern gemeinsam unser neues Sein im Herzen des Auferstandenen in uns.

Jede Nacht kann eine Osternacht sein, jeder Morgen von ihrer Zauberkraft begrüßt,

wenn wir es immer wieder wagen, voller Hingabe und Dankbarkeit einzutauchen

in unser werdendes Sein – beim achtsamen Gehen und in jedem großen Sprung.

Wobei jede Sekunde sich ausdehnt in die Zeitlosigkeit eines unendlichen Raumes,

in dem wir nur noch HERZ sind, das alles, auch Enge und Weite, in sich vereint

und uns in Liebe an die Hand nimmt und jeder Augenblick ein gesegneter ist.

von Roswitha Köhler, 2018
http://www.wandel-erleben.de/

Bald schon:
Roswitha Köhler bei der nächsten Harmonischen Konvergenz der Herzen vom 22.-26.7.2018
schau weiter HIER

Außerdem in Planung für dieses Jahr:

Die verwirklichte ZUsammenKUNFT
und eine gewissenhaft gelebte Harmonische Konvergenz der Herzen

Interaktive Impuls- und Erlebnis-Seminare

Persönlichkeits-Bildung durch lebendiges
und auch praktisch anwendbares spirituelles Wissen

 

WER sind wir wirklich?

mit Roswitha in Wuppertal

Achtet auf die nächsten NEU~LICH(T) er und Ankündigungen!

Bildquelle: unbekannt